22
07
2017

UW-Foto/Video – Wracktauch-Tour

PDF iCal Google Calendar

Datum/Zeit
22.07.2017 - 23.07.2017
6:00 - 18:30

Teilnehmerzahl: bis 11

Anmeldesschluss: 31.03.2017

Erforderliche Brevets: DTSA **

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Es handelt sich hierbei um eine Wrackausfahrt, die sich in erster Linie an Unterwasserfotografen und Videografen richtet, wir erhoffen uns nach den Tauchgängen oder am Samstagabend einen kleinen Austausch untereinander zu den entstandenen Bildern mit der möglich gegenseitig Verbesserungsvorschläge zu geben.

Die MS-Gotland ist ein ehemaliger KFK (Kriegs-Fischkutter, ca. 31m lang, 6m breit), der in jahrelanger Arbeit zu einer außergewöhnlichen Plattform für interessante Veranstaltungen restauriert wurde. Die Gotland verfügt über alles, was wir als Taucher brauchen, einen eigenen Kompressor und eine stabile Taucherleiter/Taucherplattform die einen sicheren Sprung ins Wasser, viel wichtiger aber, einen sicheren Weg aus dem Wasser ermöglicht.

Vor der Ostseeküste vor Kappeln gibt es eine Vielzahl von betauchbaren Wracks, von denen wir ein Paar auf dieser 2-tätigen Tour anlaufen werden. Die Wracks liegen in normalen Sporttaucher-Tiefen (-30m) und geben schöne Fotomotive ab. Taucherische Voraussetzung ist daher mindestens DTSA** sowie Erfahrung im Tauchen vom Boot (Welle und Strömung kann vorkommen.)

Von Samstag auf Sonntag wird auf der Gotland übernachtet, hierfür gibt es zwei Bereiche im Schiff, einen großen Aufenthaltsraum mit 8 einzelnen Kojen und einen kleineren Raum mit 6 Kojen, hierfür bitte Bettlaken, Schlafsack und Kopfkissenbezug mitbringen.

Neben Übernachtung ist auch für ausreichend Luft (Kompressor an Bord) und für die Verpflegung gesorgt.

Anreise am Freitag und Übernachtung von Freitag auf Samstag ist auf dem Schiff für 15€ zusätzlich möglich. Alternativ stehen Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels oder Pensionen in Kappeln zur Verfügung, um die man sich jedoch selbst kümmern sollte.

Die MS Gotland ist regelmäßig zu Wracktouren unterwegs, die Crew kennt daher die Anforderungen für Taucher. Die Wracks die im Rahmen der Tour angefahren werden, sollen, sofern die Wetterbedingungen es ermöglichen, sich gut zum Fotografieren eignen, d.h. entweder schön bewachsen oder als Wrack noch gut zu erkennen sein, bei einer Maximaltiefe von ca. 30m, so dass die Zeit zum Tauchen auch entsprechend genutzt werden kann und nicht kurze Grundzeiten das ausgiebige Fotografieren beschränken und noch ein Rest Tageslicht vorhanden ist.

Abh. vom Wetter und den Wracks, die betaucht werden, besteht die Möglichkeit insgesamt 4-5 Tauchgänge  auf dieser Tour zu machen.

Optional (zus. Kosten s.u.):

Für alle Unterwasserfotografen und Videografen wird auf Wunsch das Modul Wrackfoto-/videografie für die Erlangung des DTSA-UW-Foto/Video 3* ausgestellt.

Es besteht optional, für diejenigen, die Interesse daran haben, im Rahmen der Wracktour die Inhalte des VDST SK Wracktauchen vermittelt zu bekommen. Die Inhalte des SK Wracktauchen, die nicht zum regulären Briefing gehören, werden Freitagabend präsentiert. Für alle Teilnehmer ab TL ** besteht die Möglichkeit dann auch die
Abnahmeberechtigung für den SK Wracktauchen zu bekommen.

Kosten:

  • 250€ inkl. Übernachtung von Samstag auf Sonntag auf der Gotland, Verpflegung und alkoholfreie Getränke und Luftfüllungen.
  • Optional je zzgl. 5,-€ Wracktauch- und/oder Wrackfotografie-Brevet / Abnahmeberechtigung SK Wracktauchen
  • Übernachtung von Freitag auf Samstag für zus. 15€ möglich

Maximale Teilnehmerzahl: 11 Personen

 

Anmeldung an:

Anmeldung ist erst nach vollständiger Überweisung des Teilnehmerbeitrags gültig.

 

Aufgrund von Wetter kann es zu Änderungen im Ablaufplan kommen!

Weitere Infos zur MS Gotland:

http://www.charterzentrum-kappeln.com/yachtcharter/oldies_goldies/tradies/gotland/got_ausstattung.html

Weitere Infos zu möglichen Wracks, die auf der oben aufgeführten Karte aufgeführt sind:

http://www.tauchwiki.net/index.php/Kategorie:Wrack

 

Organisation: Julian Mühlenhaus & Joachim Schneider

Inhalte UW-Foto 3*: Joachim Schneider

Inhalte SK Wracktauchen: Jürgen Kowalke

Sonstige Voraussetzungen: - Am 23.7.2017 noch gültige Tauchtauglichkeitsuntersuchung. Maßgebend ist das Ablaufdatum der Untersuchung! Sollte keine gültige Tauchtauglichkeitsuntersuchung vorgewiesen werden, ist ein Tauchen nicht möglich, die Kosten für die Ausfahrt werden nicht erstattet.
- DTSA**
- Erfahrung mit Tauchgängen vom Boot, bei Welle und Strömung.

Mitzubringende Ausrüstung:

– vollständige Kaltwassertaugliche Tauchausrüstung (auch bei Assistenten!)
– Getaucht wird im Buddysystem (notwendige Zusatzausrüstung, mind. 1x je Buddy-Team: Schneidwerkzeug (Schere/Messer/Cutter) und Signalboje mit Spool)

Wichtige Hinweise:

Fahrt- und Übernachtungskosten vor und nach der Wracktour sind vom Teilnehmer selbst zu tragen. Ebenso Getränke und Essen außerhalb der inkludierten Speisen und alkoholfreien Getränke an Bord.

Jeder Teilnehmer hat für die Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit seiner kaltwassertauglichen Ausrüstung entsprechend den Vorgaben des VDST zu sorgen. Die Sicherheits- und Umweltregeln des VDST sind zu berücksichtigen.

Kontakt:

Julian Mühlenhaus

Autor: Julian Mühlenhaus